Dienstag, 23. August 2022 – Tatütata, die Feuerwehr ist da

Große Aufregung in der Weißen Zeltstadt: Es brennt! Aus der Feuertonne schlagen die Flammen haushoch, da kommt die Feuerwehr wie gerufen. Mit Blaulicht und Martinshorn brausen das HLF*¹ und das MTW*² den schmalen Weg entlang, der zur Zeltstadt führt. Die Lütten machen große Augen.

In Staffelstärke rückt die Freiwillige Feuerwehr Rantum an, um den Kindern zu demonstrieren, was die Löschtruppe so kann. Das beginnt erst einmal mit einem kurzen Theorievortrag darüber, was ein Feuerwehrauto alles so mit sich führt. Die Kleinen nicken geflissentlich, denn schon das heutige Kinderprogramm stand voll im Zeichen der Feuerwehr. Mit Kinderbetreuerin Marthe haben wir eine Expertin mit eigener Freiwilligen-Feuerwehr-Vita und dem geballten Wissen des Gefahrenabwehr-Studiums an Bord.

Nachdem die Kinder also wussten, was in so ein stattliches HLF alles hineinpasst, ging es endlich daran, die Feuertonne zu löschen. Mit gekonnter schauspielerischer Leistung inspizierte einer der Feuerwehrmänner den Brandherd, dann hieß es „Wasser marsch“! Die Kinder durften selbst den Hebel betätigen und nachdem alle angepackt hatten, war das Feuer endlich unter Kontrolle gebracht – puh!

Die Aufgaben unserer Feuerwehr gehen über die bloße Brandbekämpfung weit hinaus. Oft werden sie auch bei Verkehrsunfällen gerufen, um im Auto eingeschlossene Personen herauszuholen. Mit welch schwerem Gerät die Frauen und Männer dann hantieren müssen, demonstrierte der Trupp ebenfalls. Komischerweise wollte niemand seinen PKW für Anschauungszwecke zur Verfügung stellen, also musste das Gestell eines alten, kaputten Kinderfahrrads herhalten. Zunächst wurde der Rahmen gespreizt, anschließend mit einer gewaltigen, 20 Kilogramm schweren Schere, die nun wirklich in kein Necessaire hineinpasst, der Rest des rostigen Rads in kleine Stücke geschnitten. Wo rohe Kräfte sinnvoll walten…

Doch auch hiernach war die Vorführung noch nicht zu Ende. Die Kinder durften sich ans Steuer des großen HLFs setzen und einmal aus Feuerwehrmann-Perspektive herausschauen. Last but not least ging es für Groß und Klein im MTW noch quer über den Zeltplatz. Nach dem kräftezehrenden Einsatz haben wir die Staffel zum Grillabend eingeladen. Und einige der Kameradinnen und Kameraden ließen es nicht nehmen, beim Katzentanz mitzumachen. Ein krönender Abschluss einer rundum gelungenen Aktion.

Einen herzlichen Dank an die Freiwillige Feuerwehr Rantum!!!

*¹: Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (die deutsche Sprache ist einfach herrlich)
*²: Mannschaftstransportwagen